Beginn des Pilotprojekts: Januar 2010

Beschaffung 1. Scanner: Februar 2010

Beginn der Plattenscans: März 2010

Automatische Erstellung der Web-Seiten: Juli 2010

DFG-Antrag mit Bamberg und Potsdam: Februar 2011

Beschaffung 2. Scanner: Mai 2011

Beschaffung 3. Scanner: Juli 2011

3500 Fotoplatten (7%) digitalisiert: September 2011

100 Jahrfeier und Veröffentlichung des Web-Servers: 1. Dezember 2011

5000 Fotoplatten (10%) digitalisiert: März 2012735

DFG-Bewilligung: 23. April 2012

Beschaffung 4. Scanner: Juni 2012

Beschaffung 5. Scanner: Juli 2012

10000 Fotoplatten (21%) digitalisiert: September 2012

15000 Fotoplatten (31%) digitalisiert: Februar 2013

17500 Fotoplatten (36%) digitalisiert: Juli 2013

20000 Fotoplatten (42%) digitalisiert: Januar 2014

25000 Fotoplatten (52%) digitalisiert: September 2014

30000 Fotoplatten (63%) digitalisiert: September 2015

35000 Fotoplatten (73%) digitalisiert: Oktober 2016

40000 Fotoplatten (83%) digitalisiert: August 2017

45000 Fotoplatten (94%) digitalisiert: Oktober 2017

50000 Fotoplatten (97%) digitalisiert: Mai 2018

Pressemitteilung : 24. Oktober 2018 - Die Vermessung des Himmels - Sternwarte digitalisiert mit Partnern 70.000 historische astronomische Fotoplatten

Bericht im arte-Journal : 5. Januar 2019 - Das Archiv der Sterngucker  (französiche Version)

 

Aktuelle Anzahl im Web (16.11.2019): 57641 (inkusive 12817 Fotos, Zeichnungen und Texte) mit mehr als 300000 Dateien)

 

Förderung

 

April 2010: Gemeinschaft der Freunde der Hamburger Sternwarte e.V.

April 2012: Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG (LIS 25) GR 969/4-1

Februar 2016: Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG (LIS 25) SCM 1032/552